Themenschwerpunkt Kirchenmusik

Dem Glaube Stimme geben
Dem Glaube Stimme geben
Dem Glaube Stimme geben
Dem Glaube Stimme geben

Dem Glaube Stimme geben Finanzbericht 2018

Themenschwerpunkt Kirchenmusik

Einfach himmlisch

Rund 1.800 kirchenmusikalische Gruppen gibt es im Erzbistum Köln. Mehr als 44.000 Menschen aller Altersgruppen singen in Chören. Allein die Kinderchöre zählen insgesamt 9.000 junge Sängerinnen und Sänger. Ein dichtes Netz von haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden sorgt für die künstlerische Anleitung und Begleitung und kümmert sich um organisatorische Aufgaben. 900 Kantoren, Seelsorgebereichsmusiker, Organisten und Chorleiter sind im Erzbistum hauptamtlich tätig. Hinzu kommen viele Musiker, Koordinatoren und Helfer, die sich ehrenamtlich für die Kirchenmusik engagieren.

Sie alle finden in den Kirchengemeinden förderliche Voraussetzungen für ihre Arbeit. Dazu gehören die Räume für Proben und Aufführungen ebenso wie die wertvollen Kirchenorgeln, deren Instandhaltung erhebliche Mittel erfordert. Und durch die Vernetzung mit kirchlichen Einrichtungen vor Ort kann sich die Kirchenmusik beständig weiterentwickeln und bleibt lebendig. Die Zusammenarbeit von Musikern und Ensembles mit katholischen Kindertagesstätten und Schulen etwa fördert die musikalische Bildung, aktiviert Nachwuchs für die Chöre und ermöglicht Projekte, bei denen mehrere Generationen zusammenwirken. Was bei Konzerten oder Veranstaltungen wie der Kirchenmusikwoche im Scheinwerferlicht steht, ist ein Spiegel dessen, was in den Kirchengemeinden während des ganzen Jahres bei Gottesdiensten und Festen zu sehen, zu hören und zu erleben ist.